Pilger-Gottesdienst mit Naturkrippe und Wunderkerzen

22.12.2021

Die Weihnachts-Andacht zum Jahresabschluss und zum Start in die Weihnachtsferien hat Tradition am Ev. Fröbelseminar. Weil die Corona-Pandemie große Gottesdienste in geschlossenen Räumen nicht zulässt, verlagerten wir die Örtlichkeiten. Und so konnte sich die Schulgemeinschaft im digitalen Raum bzw. draußen an der Luft in der Gemeinschaft treffen und verbunden sein.

Das Schulpfarrer-Team Andrea Braner und Dr. Torsten Krey luden die drei HBSA-Grundstufen zu einem „Gottesdienst der anderen Art“ ein: Pilgern zum naheliegenden Park Schönfeld war angesagt. 

Mit Windlichtern und Gesangsbüchern machten sich die 80 Auszubildenden auf den Weg zur Open-Air-Andacht mit Lesung, Adventsspiel - das der Frage der Bedeutung des Lichtes nachging -, Gebeten, Singen und dem abschließenden Anzünden von Wunderkerzen.

Schön anzusehen war auch die aus Naturmaterialien gestaltete Krippe, die den Mittelpunkt des Kreises bildete.

Die Lerngruppen der Erzieher*innen-Ausbildung konnten Gesang, Adventsgeschichte und Segen im Anschluss eines Online-Lehrvortrages im virtuellen Raum genießen und sich auf diesem Weg frohe, gesegnete Fest- und Ferientage wünschen.