Qualifizierung zur Fachkraft zur pädagogischen Mitarbeit in Kindertageseinrichtungen (FPM)

Der Fachkräftemangel im frühkindlichen Bereich ist immens. Die Politik hat mit der Erweiterung des Fachkäftekatalogs darauf reagiert. Träger von Kindertageseinrichtungen haben die Möglichkeit, Personen mit weiteren beruflichen Qualifikationen - über die Erzieher*innen hinaus - einzustellen und somit multiprofessionelle Teams zu bilden.

Breiter aufgestellte Fachkräfte lindern nicht nur den personellen Mangel, sondern sind vor allem eine Bereicherung für die Einrichtung. Sie können die pädagogische Arbeit mit ihren spezifischen Kompetenzen qualitativ voranbringen, unterstützen die Bildung, Betreuung und Erziehung der Kinder und arbeiten eng mit den anderen sozialpädagogischen Fachkräften zusammen.
Hierzu bedarf es einer zielgerichteten Qualifikation.
 

Qualifizierung im Ev. Fröbelseminar

Das Ev. Fröbelseminar, als traditionsreiche und konzeptionell vielfältige sozialpädagogische Ausbildungsstätte in Hessen, stellt sich der gesellschaftlichen Herausforderung und bietet die Qualifizierung zur Fachkraft zur pädagogischen Mitarbeit in Kindertageseinrichtungen (FPM) an.

Durch die Qualifizierung erarbeiten sich die Teilnehmenden wesentliche Fachbezüge für das Arbeitsfeld und können sich dadurch für eine Festanstellung in einer frühpädagogischen Einrichtung empfehlen, bzw. sich den direkten Anschluß an eine Erzieher*innen-Ausbildung im Ev. Fröbelseminar erarbeiten.

Folgende Leitgedanken sind maßgeblich im Konzept der Qualifizierung verankert:

  • Die Maßnahme soll in 160 Stunden wesentliche Fachbezüge für das Arbeitsfeld erarbeiten
  • Die Teilnehmer*innen sollen die Fachlichkeit von Erzieher*innen ergänzen und die Kindertagesstätte bereichern
  • Die Anlehnung an die modularisierte Ausbildung am Ev. Fröbelseminar bietet einen qualitativen Mehrwert
  • Die Inhalte profilieren eine reformpädagogische Grundlegung nach Fröbel und eine religions- und kultursensible Orientierung als Querschnittsthemen
  • Unsere Schule in Kassel bietet ein modernes Lernsetting und garantiert gebündelte Kompetenz; alle Dozent*innen bringen als Unterrichtende des Ev. Fröbelseminars eine umfassende Lehrerfahrung mit
     

Inhalte der Ausbildung

Die Qualifizierung ist in vier Modulen aufgebaut und ist angelehnt an die Ausbildungsinhalte der Erzieher*innen-Ausbildung am Ev. Fröbelseminar.

Zeiten

Der Unterricht erfolgt in Blöcken an jeweils drei Tagen - Donnerstag, Freitag (8:00 Uhr bis 15:15 Uhr) und Samstag (8:00 Uhr bis 13:15 Uhr).
Der Kurs ist auf 22 Tage angelegt und und erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. einem halben Jahr.  In den hessischen Ferien findet die Qualifizierung nicht statt.

Alle Termine und Zeiten des Kurses finden Sie beim Anmeldebutton unter "Details".

Der erste Kurs 1-24 FPM/KS startet am 7. März 2024 und endet am 26. September 2024 mit einer Abschlussfeier und Zertifikatsvergabe.
Ein 2. Kurs ist mit Start im Frühsommer 2024 geplant.

Kosten

Die Kursgebühr für den ersten Kurs beträgt 1.700 Euro pro Teilnehmer*in.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über den Träger.
Für den 1. Kurs ist nach dem Start am 7. März 2024 bei freien Plätzen noch bis spätestens 24. April 2024 eine Anmeldung für den laufenden Kurs möglich.

Zugangsvoraussetzungen

Die entsprechenden Zugangsvoraussetzungen regelt der § 25b II 1 (6) Hessisches Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch (HKJGB). Konkret bedeutet das: Für die pädagogische Mitarbeit in einer Kindergruppe können über sozialpädagogisch erfahrene Fachkräfte hinaus sonstige Personen für die Qualifizierung zur Fachkraft aufgenommen werden

a) die über einen Bezug zum Profil und Konzept der Tageseinrichtung verfügen:
Sie müssen bereits als profilergänzende Kräfte in der Kindertagesstätte tätig sein.

b) die mindestens über einen mittleren Bildungsabschluss und über eine abgeschlossene Ausbildung/Qualifikation im In- oder Ausland verfügen - der Niveaustufe 4 des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR) entsprechend
Das Qualifikationsniveau 4 wird durch z. B. duale Berufsausbildungen (3- und 3½-jährige Ausbildungen) oder in Berufsfachschulen erworben.

c) die sich im Umfang von mindestens 160 Unterrichtsstunden im Zeitraum von zwei Jahren nach Aufnahme der Tätigkeit im frühpädagogischen Bereich weiterbilden

d) deren Einsatz der örtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe nach Prüfung der Voraussetzungen zugestimmt hat

Die Mitarbeit von Fachkräften zur pädagogischen Mitarbeit ist auf einen Anteil von höchstens 25 Prozent des personellen Mindestbedarfs begrenzt.

Kontakt
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Torsten Krey 
Kommissarischer Leiter Arbeitszentrum Fortbildung / Kursleitung FPM
Tel. 0561 81640-210
fpm@ev.froebelseminar.de

Dr. Monika Vogt
Koordinatorin FPM
Tel. 0561 81640-235
fpm@ev.froebelseminar.de

 

Veranstaltungsort

Ev. Fröbelseminar der Diakonie Hessen
Sternbergstraße 29
34121 Kassel

Bei Bedarf bieten wir die Qualifizierung auch Inhouse bei Trägern vor Ort an.
Bitte sprechen Sie uns dazu an.